Hinweise zu Öko-Solution 4000

Technische Information zu Öko-Solution 4000

 

Öko-Solution 4000 ist ein Farbreinigungsmittel für den Offsetdruck mit oxidativ oder wegschlagend trocknenden Druckfarben.

 

Auf Grund seiner sehr guten Farblöslichkeit, stellt Öko-Solution 4000 eine umwelt- und gesundheitsverträgliche Alternative zu herkömmlichen Reinigungsmitteln dar.

 

Öko-Solution 4000 wird nach unseren Erfahrungen, bei sachgemäßem Gebrauch, weder Walzen- noch Gummituchquellungen nach sich ziehen.

 

Da Öko-Solution 4000 keinen Kompromiss in Bezug auf Beimischung von Testbenzinen darstellt, und somit einer veränderten Anwendung unterliegt, bedarf es der konsequenten Beachtung der Verarbeitungshinweise.

 

Hierbei ist die völlig rückstandsfreie Entfernung von Öko-Solution 4000 am Ende des Reinigungsvorganges von ausschlaggebender Bedeutung für tonfreies Weiterdrucken. Die hierbei praktizierte Sensibilität entscheidet fast immer über Annahme oder Ablehnung nativer Reiniger.

 

Korrekt eingestellte, nicht einseitig oder partiell abgenutzte Walzen, sind Grundlage einer erfolgreichen Anwendung.

 

Da Öko-Solution 4000 kein flüchtiges, emittierendes Lösungsmittel ist, wird eine sparsam kontrollierte Dosierung empfohlen. Zuviel schadet.

 

Das Nachwaschen mit Wasser (handwarm begünstigt) soll vollständige Rückstandsfreiheit bewirken. Die Walzen fühlen sich danach nicht mehr fett an.

 

Reste von Öko-Solution 4000, insbesondere an Walzenrändern oder im Zylinderkanal sind zu vermeiden, bzw. zu entfernen.

 

Öko-Solution 4000 darf nicht ins Feuchtwasser gelangen, da es sonst zum Tonen kommt.

 

Öko-Solution 4000 soll nur mittels Dosierflaschen verwendet werden, die eine sparsame und gezielte Aufbringung zulassen. Die Platzierung der Dosierflasche empfiehlt sich auf saugfähiger Unterlage.

 

Verschüttetes Öko-Solution 4000 muss wegen Rutschgefahr mittels Lappen und warmem Seifenwasser (auch Testbenzin ist möglich) entfernt werden.

Verarbeitungshinweis von Öko-Solution 4000 auf Maschinen mit konventionellem Feuchtwerk

 

Reinigen der Farbwalzen

 

ACHTUNG: Die Walzen müssen korrekt justiert sein. Bei zu großem Abstand könnte das ölartige Reinigungsmittel auf den Walzen verbleiben. Bei zu hoher Pressung wird das Reinigungsmittel weggedrückt, wodurch der Reinigungsvorgang sich verlängert. Walzen die durch Abnutzung konkave oder konvexe Form angenommen haben, müssen ausgewechselt werden.

  1. Aus einer Flasche eine geringe Menge von Öko-Solution 4000 auf die laufenden Walzen gleichmäßig auftragen und die Maschine etwa 30 Sekunden laufen lassen.
  2. Jetzt - nicht schon vorher ! - das Waschrakel anstellen.
  3. Bei Bedarf Punkt 1. wiederholen, bis die Walzen sauber sind.
  4. Wasser so oft auf die laufenden Walzen geben und abrakeln, bis alle Reste von Öko Solution 4000 entfernt und die Walzen sauber und trocken sind.

HINWEIS: Haben sich mit der Zeit verkrustete Farbränder an den Walzenenden aufgebaut, so sollten diese durch einmaliges längeres Einwirken gelöst und dann entfernt werden. Geschieht dies nicht, kann das Reinigungsmittel aufgestaut werden und in die Farbe zurückkriechen, wodurch Schmieren und Tonen begünstigt würde. Bei der Verwendung von Öko-Solution 4000 bauen sich keine Ränder mehr auf.

 

Reinigen der Druckplatte

  1. Öko Solution 4000 auf einen Lappen geben und die Druckplatte damit auswaschen.
  2. Öl- und Farbreste mit einem trockenen Tuch restlos, rückstandsfrei abwischen, um die Photopolymere der Platte nicht zu beeinträchtigen.
  3. Platte gummieren.

 

Reinigen des Feuchtwerkes

  1. Verschmutzte Chromwalzen mittels eines in Öko-Solution 4000 getränkten Lappens reinigen. Mit feuchtem Wasserlappen sauber wischen.
  2. Danach die verchromten Walzen wie üblich gummieren, damit die Wasseraufnahmefähigkeit wieder hergestellt ist.

 

ACHTUNG: Stoffbezogene Feuchtwalzen und Keramikwalzen nicht mit pflanzlichen Reinigern waschen.

Verarbeitungshinweis Öko-Solution 4000 auf Maschinen mit Alkoholfeuchtwerken

 

Walzen, Druckplatte und Feuchtwerk werden gleichzeitig gereinigt, danach wird die Platte gummiert.

 

ACHTUNG: Die Walzen müssen korrekt justiert sein. Bei zu großem Abstand könnte das ölartige Reinigungsmittel auf den Walzen verbleiben. Bei zu hoher Pressung wird das Reinigungsmittel weggedrückt, wodurch der Reinigungsvorgang sich verlängert. Walzen die durch Abnutzung konkave oder konvexe Form angenommen haben, müssen ausgewechselt werden.

 

  1. Aus einer Flasche eine geringe Menge Öko-Solution 4000 auf die laufenden Walzen gleichmäßig auftragen und die maschine etwa 30 Sekunden laufen lassen.
  2. Jetzt - nicht schon vorher ! - das Waschrakel anstellen.
  3. Bei Bedarf Punkt 1. wiederholen, bis die Walzen sauber sind.
  4. Wasser so oft auf die laufenden Walzen geben und abrakeln, bis alle Reste von Öko-Solution 4000 entfernt und die Walzen sauber und trocken sind.

HINWEIS 1: Filmfeuchtwerke mit direktem Kontakt zum Farbwerk werden wie gewohnt mit den Farbwalzen zusammen gewaschen.

 

HINWEIS 2: Haben sich mit der Zeit verkrustete Farbränder an den Walzenenden aufgebaut, so sollten diese durch einmaliges längeres Einwirken gelöst und dann entfernt werden. Geschieht dies nicht, kann das Reinigungsmittel aufgestaut werden und in die Farbe zurückkriechen, wodurch Schmieren und Tonen begünstigt würde. Bei der Verwendung von Öko Solution 4000 bauen sich keine Ränder mehr auf.

Verarbeitungshinweis Öko-Solution 4000 Reinigung von Gummituch und Farbkasten

 

Reinigen des Gummituches

  1. Öko-Solution 4000 auf einen feuchten Lappen auftragen und das Tuch waschen.
  2. Mit einem trockenen Lappen soviel Öko-Solution 4000 als möglich entfernen.
  3. Mit einem feuchten Wasserlappen die letzten Reste von Öko-Solution 4000 entfernen.
  4. Auf dem Tuch verbliebenes Wasser mit einem trockenen Lappen entfernen.

HINWEIS: Falls das Gummituch stärkere Verunreinigungen aufweist (z.B. Papierstaub), so empfiehlt es sich, diese vor der Reinigung mit Öko-Solution 4000 mittels Wasser zu entfernen. Ferner ist es wichtig, das pflanzliche Reinigungsmittel nur sparsam einzusetzen und auch sonst mit größter Sorgfalt zu arbeiten, damit ein Eindringen von Öko-Solution 4000 unter das Gummituch vermieden wird.

 

Reinigen des Farbkastens

  1. Farbkasten entleeren.
  2. Öko-Solution 4000 pur mit einem Lappen auftragen.
  3. Öko-Solution 4000 auf Farbduktor und Messer verteilen und kurz einwirken lassen. Danach Öl und Farbe abwischen.
  4. Den Farbkasten mit einem trockenen Tuch nachwischen.

HINWEIS: Lappen können mehrmals verwendet werden. Zum Entfernen letzter Reste von Öko-Solution 4000 und Wasser sollen aber niemals mit Reinigungsöl getränkte Lappen benutzt werden.

Kontakt und Händleranfragen

Contact and Dealer inquiries

 

Tel.: +49 (0) 7386 975 515 0

E-Mail: info@printchemie.com

 

oder Sie nutzen unser Kontaktformular

or you can use our Contactsheet

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Print-Chemie GmbH